Rückblick

So., 03.02.2018 - Schneeschuhwanderung im Thüringer Wald, Gießübel und auf dem Rennsteig

Nach einer kleinen Startschwierigkeit machten sich am Freitagnachmittag 17 NaturFreundinnen und NaturFreunde aus Nah und Fern (Stadt und Landkreis Würzburg, Görlitz und Augsburg) mit Fahrgemeinschaften auf den Weg zum Naturfreundehaus Thüringer Wald. Nach der Begrüßung durch Beate, Egon, Uli und Helga von den Naturfreunden Gießübel ging es zum Abendessen ins Wirtshaus „Schwarzer Adler“, das außerdem noch Metzgerei, Bäckerei, Taxi, Tourist Info, Schlüsselverwalter der Kirche und … ist.

Am Samstag gab es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet um gestärkt den Naturlehrpfad "Gießübler Schweiz" mit Schneeschuhen zu erwandern. Bei herrlichem Schnee führte uns Uli von den Suhler Naturfreunden sicher durch die unberührte Natur bergauf und bergab (10,5 km, 220 Höhenmeter), über eingebrochene Brückchen, Nadelöhr, teilweise ein wenig abenteuerlich (ein klein bisschen anstrengend war es schon). Zurück im Naturfreundehaus gab es Kaffee und Kuchen, Einige genossen (nicht zuletzt auch wegen des Aufgussmeisters) die Sauna oder erholten sich kurz im Zimmer. Nach der Anstrengung freuten sich alle auf ein typisches thüringisches Abendessen im Schwarzen Adler. Schlusshock war, wie am Tag zuvor, im Naturfreundehaus.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen holten wir uns im Schwarzen Adler den Schlüssel um die außen 8 und innen 16-eckige Kirche zu besichtigen. In der Metzgerei wurden noch Würste für Zuhause gekauft. Ein Teil der Gruppe ging Vorort wandern, die Anderen fuhren mit den Autos nach Masserberg um auf dem Rennsteig (bei dickem Schnee, kalten Temperaturen und Wind) einen Rundwanderweg mit den Schneeschuhen zu erwandern. Zurück im Naturfreundehaus wurden wir von Beate mit Gemüseauflauf verwöhnt. Zum Kaffee genossen wir Kuchen, Brot und Hausmacher Wurst etc.

Jetzt hieß es auch schon Koffer packen, alles in den Autos verstauen, Abschied von Beate nehmen, selbstverständlich mit der Ankündigung „Wir kommen wieder“ und die Heimreise antreten. Alle kamen gut an ihrem Ziel an und waren sich einig, das war ein herrliches Wochenende.

Vielen Dank an Anne für die tolle Organisation der Schneeschuhwanderung, war einfach super und natürlich vielen Dank an die vielen Schneeschuhwanderer, ganz gleich ob Gäste oder Mitglieder der NaturFreunde – Ihr ward eine tolle Truppe. Danke an den tollen Wanderführer Uli, danke Egon für deinen Einsatz, danke an die Fahrer, Fotografen, Danke an Alle

Bericht: Sigrid Then

Fotos: Anne Hausknecht-Gülle, Christel Schramm, Karin Schmiedel, Brigitte Schabel-Unger, Christina Holtzsch

Zurück

Rückblick / Vergangene Veranstaltungen

Sa., 26.01.2019 - Wälder erhalten - regional und bundesweit! Mit Keinhamehr!, Ende Gelände und dem Verein Nationalpark Steigerwald

So., 12.08.2018 - NaturFreunde verwöhnten über 300 Gäste bei ihrem Sommerfest

Sa., 26.05.2018 - Monatstreffen: Renate "Nature" Kochenrath berichtete von ihrer Wanderung auf dem Appalachian Trail

Sa., 06.05.2017 - "Das NaturFreundehaus - ein Ort für Integration"

Sa., 10.12.2016 - NaturFreunde-Kinder bescherten die Tiere im Wald und wurden vom AWO-Kinderhaus selbst beschenkt

Fr., 16.08.2016 - Kinder lernten richtigen Umgang mit Hunden - Ein einmaliges Erlebnis mit DLRG-Suchhunden im Veitshöchheimer Ferienprogrammangebot durch die NaturFreunde

Sa., 30.04.2016 - Monatstreffen - Fluchtursachen

Rückblick siehe Veitshöcheim-Blog